Ich hab als Kind nicht empfunden, dass ich eine große Freiheit hätte. Denn je besser es einem geht, um so anspruchsvoller wird man natürlich auch. Aber ich hab sehr wohl die Unfreiheit der anderen empfunden, und das war für mich schrecklich. Diese Ungerechtigkeit, dass es mir anders geht, hab ich schon empfunden.”

Paraphe Christine Nöstlinger

Ausstellung: Die Feuerrote Friederike in Krems

Ab 14. November 2021 werden mit der Ausstellung des Karikaturmuseum Krems „Christine Nöstlinger und ihre Buchstabenfabrik" die Illustrationen der Autorin und ihrer Töchter zum Kinderbuch-Klassiker gezeigt. Dazu gibt es ein umfangreiches Familienprogramm. Mehr Informationen

Christine-Nöstlinger-Preis: Verleihung

Die Preisverleihung des im April 2021 erstmals vergebenen Christine-Nöstlinger-Preises für Kinder- und Jugendliteratur findet, Corona-bedingt, nun endlich statt: 10. November, 20:00 Uhr auf der BuchWien. Wir freuen uns mit dem Preisträger Michael Roher und danken der Stadt Wien Kultur und dem Hauptverband der Buchhändler und Verleger für die gute Zusammenarbeit.  Mehr Informationen zum Preis

„Die Empathie unserer Mutter lag immer bei denen, die in unserer Gesellschaft wenig Rechte und keine Stimme haben. Sie war eine große Realistin und eine große Menschenfreundin gleichzeitig. Das war der Grund, warum sich so viele von ihr unterhalten, verstanden und getröstet fühlten. Wir freuen uns, dass nun ein Preis Menschen auszeichnet, in deren Werken wir die Haltung und die Gesinnung unserer Mutter wiederfinden.“ (Barbara und Christiana, Töchter von Christine Nöstlinger)

13. Oktober: Spaziergang mit Rosa Riedl durch Hernals

Rosa Riedl, ist eine der bekanntesten Romanfiguren Nöstlingers. Sie ist eigentlich ein Schutzgespenst, aber mehr wird sie selbst erzählen. An den verschiedenen Stationen erfährt man viel über ihre Kindheit im Krieg, die Schule und über das lebenslange soziale Engagement von Christine Nöstlinger. Dabei kommt sie auch immer wieder selbst zu Wort: mit kurzen Zitaten aus ihren Kinderbüchern und ihrer Autobiographie. Ein Spaziergang für junge und ältere Nöstlingerfans und solche, die es noch werden wollen. Anmeldung & Infos: 
sabine.dorner@gmx.at

Ausstellung: Die Feuerrote Friederike in Krems

Ab 14. November 2021 werden mit der Ausstellung des Karikaturmuseum Krems „Christine Nöstlinger und ihre Buchstabenfabrik" die Illustrationen der Autorin und ihrer Töchter zum Kinderbuch-Klassiker gezeigt. Dazu gibt es ein umfangreiches Familienprogramm. Mehr Informationen

Christine-Nöstlinger-Preis: Verleihung

Die Preisverleihung des im April 2021 erstmals vergebenen Christine-Nöstlinger-Preises für Kinder- und Jugendliteratur findet, Corona-bedingt, nun endlich statt: 10. November, 20:00 Uhr auf der BuchWien. Wir freuen uns mit dem Preisträger Michael Roher und danken der Stadt Wien Kultur und dem Hauptverband der Buchhändler und Verleger für die gute Zusammenarbeit.  Mehr Informationen zum Preis

„Die Empathie unserer Mutter lag immer bei denen, die in unserer Gesellschaft wenig Rechte und keine Stimme haben. Sie war eine große Realistin und eine große Menschenfreundin gleichzeitig. Das war der Grund, warum sich so viele von ihr unterhalten, verstanden und getröstet fühlten. Wir freuen uns, dass nun ein Preis Menschen auszeichnet, in deren Werken wir die Haltung und die Gesinnung unserer Mutter wiederfinden.“ (Barbara und Christiana, Töchter von Christine Nöstlinger)

Barbara Waldschütz, Die Feuerrote Friederike, Dachs Verlag

13. Oktober: Spaziergang mit Rosa Riedl durch Hernals

Rosa Riedl, ist eine der bekanntesten Romanfiguren Nöstlingers. Sie ist eigentlich ein Schutzgespenst, aber mehr wird sie selbst erzählen. An den verschiedenen Stationen erfährt man viel über ihre Kindheit im Krieg, die Schule und über das lebenslange soziale Engagement von Christine Nöstlinger. Dabei kommt sie auch immer wieder selbst zu Wort: mit kurzen Zitaten aus ihren Kinderbüchern und ihrer Autobiographie. Ein Spaziergang für junge und ältere Nöstlingerfans und solche, die es noch werden wollen. Anmeldung & Infos: 
sabine.dorner@gmx.at

Barbara Waldschütz, Die Feuerrote Friederike, Dachs Verlag